B103 – Im Gegenspiel die Kontrolle behalten

Finale des Online Cups am 13. Feb, organisiert vom DBV. Bei Board 10 musste man im Gegenspiel die Kontrolle behalten, um den Kontrakt zu Fall zu bringen.

Die Reizung

Nach dreimaligem Pass eröffne ich mit 1 SA (15-17FL).

Jetzt meldet sich der Gegner mit dem Gebot 2 Treff, was als Zweifärber in Treff und einer beliebigen zweiten Farbe alertiert wird. Mein Partner kontriert. Was reagiere ich mit meiner Hand?

Was weiß ich von meinem Partner? Folgende Regeln gelten bei Forum D nach einer 1SA-Eröffnung und einem 2 Treff-Gebot des Gegners (siehe auch Lehrbuch “Die Wettbewerbsreizung”, ab Seite 212, und Beschreibung der Konvention Lebensohl):

  • System on: Wenn das Gebot des Gegners einen Zweifärber in Treff und einer unbekannten Farbe bedeutet, ist gilt System On. Mein Partner kann noch alle Transfers machen und das Kontra ersetzt den Stayman.
  • System off: Anders wäre es, wenn das 2 Treff-Gebot einen Zweifärber in Oberfarben versprechen würde. Dann sind alle Gebote es Partners natürlich. Die Nennung einer Oberfarbe würde einen Stopper und mindestens 8 Punkte zeigen. Kontra würde dann heißen, dass eine der beiden Oberfarben strafkontriert werden könnte.

Das Kontra des Partners ersetzt also im vorliegenden Fall den Stayman und verspricht mindestens 8 Punkte und 4-er Länge in den Oberfarben.

Mit dem Stopper in der Gegnerfarbe könnte ich 2 SA ansagen. Allerdings sitzt hinter mir auch eine 5-er Länge in Treff. Die Farbe hat also kein Entwicklungspotenzial. Beide Parteien sind in Gefahr. Deshalb würde schon 1 Faller der Gegner einen besseren Score erzielen als das eigene Teilspiel. Mit der deutlichen Punktemehrheit und der 5-er Länge in Treff entscheide ich mich dafür, das Kontra zu verwandeln.

Eine Frage des optimalen Rückspiels

Mein Partner auf Süd spielt die 3 in Coeur aus und der Dummy kommt auf den Tisch.

Zehn Punkte sind mehr als zu erwarten war. Wenn mein Partner die versprochenen 8 Punkte hat, bleiben für den Alleinspieler nur 7 Punkte. Beim Dummy wird klein gelegt und ich gewinne den Stich mit dem König. Der Alleinspieler gibt den Buben zu. Wenn er nicht blufft, müsste mein Partner 6 Karten in Coeur haben.

Vor dem Rückspiel sollte ich eine Idee entwickeln, welche zweite Farbe der Alleinspielers hat. Die Wahrscheinlichkeit spricht für Pik, da beim Dummy nur 2 Pik-Karten liegen und ich auch nur 3 Karten habe.

Was ist nun das beste Rückspiel?

  • Pik: Pik Ass gefolgt von einem kleinen Pik. Dann könnte allerdings zumindest 1 Pik Verlierer vom Dummy geschnappt werden.
  • Coeur: mit diesem Rückspiel würde ich in die Gabel am Tisch spielen.
  • Karo: wäre nur dann gut, wenn der Partner König und Dame hätte.
  • Treff: 3 Runden Treff spielen, dann könnte der Dummy keine Verlierer des Alleinspielers mehr verschnappen.

Was würden Sie spielen?