B85 – Gewagtes Gebot bringt 17 Imps im Teamkampf

Ein gewagtes Gebot bringt 17 Imps und den Sieg im Teamkampf. Board 10 der zweiten Halbzeit des BBO-Teamkampfs Verona-München vom 31.10.21.

Sie sitzen auf Süd und halten im letzten Board des Teamkampfs folgende Hand (alle in Gefahr):

Verteilung Süd - Gewagtes Gebot

Teiler Ost hat rechts vor Ihnen 3 Coeur eröffnet. Überlegen sie zunächst, ob sie passen oder welches Gebot sie abgeben.

 

8
B85 Gewagtes Gebot

Zunächst der Ablauf bei unseren Komplementären:

Der Gegner auf Süd hat mit meiner Hand gepasst und erstaunlicherweise auch West mit:

Verteilung West

Die Begründung beim post-mortem Skypen war, dass sie nach System normalerweise nur mit Kürze in der anderen Oberfarbe mit 3 in Oberfarbe sperren und er befürchtete, dass schon fünf Stiche von oben dem Gegner gehören, da der Partner nicht kurz in den Unterfarben sein kann. Der Gegner auf Nord passt erfreut, da er den Gegner nicht ins Vollspiel heben will, schließlich ist der Partner ja schon gepasst.

Reizung Komplementäre

4 Coeur wären nicht zu schlagen (da Süd ohne Trümpfe nicht Pik schnappen kann) und in 3 Coeur macht Ost sogar 11 Stiche, da Nord nach Karo 10 Angriff von Süd nicht mit 7-er Karo rechnet und nach Karo-König das Karo Ass nachspielt. Ergebnis also: 3C+2 = +200.

Gewagtes Gebot

Auf unserer Seite war ich hin- und hergerissen: Es sind zwar nur 5F, aber eine wunderschöne Verteilung. Nach Forum D ist das ein 6-Verlierer-Zweifärber. Wenn ich was sagen will, dann muss ich gleich handeln – auch auf das Risiko hin, dass Partner mir in Gefahr nie und nimmer so wenig Punkte gibt. Mit meinem Coeur-Chicane erwartete ich, dass West in 4 Coeur hebt, aber was passiert, wenn Partner gute Coeurs hat? Kontra scheidet mit dem Pik-Single aus – es würde auch 16+ FV nach unserem System versprechen. Wenn Treff und Karo vertauscht wären, wäre 4SA für die Unterfarben nach System gerade noch vertretbar. Aber mit zwei Karo-Karten mehr als Treff-Karten wollte ich nicht 4SA reizen. Am Ende ringe ich mich zu einem 4 Karo Gebot durch und die Reizung nimmt Fahrt auf:

West bietet die erwarteten 4 Coeur und Partner reizt – wie nach dem bisherigen Verlauf der Reizung und meiner Hand erwartet – 4Pik. Das Gebot zeigt nicht forcierend 5+ Pik und mit einem sehr guten 3-er Pik kann ich passen, da wir dann nur 10 Stiche brauchen. Implizit zeigt das Gebot aber auf jeden Fall Karo-Toleranz, sonst hätte Partner gepasst. Ost passt und ich bin wieder dran. Wer A sagt, muss auch B sagen – also biete ich 5 Treff, um 5+ Treffs zu zeigen mit jetzt mindestens 6+ Karos (da ich sonst davor 4SA, statt 4 Karo gereizt hätte). West bietet darauf noch 5 Coeur. Mit beiden Unterfarb-Assen und Karo- König geht Partner jetzt in 6 Karo, die von West mit 16 F kontriert werden.

Reizung Gewagtes Gebot

Das Abspiel ist trivial: Mit Partners Traumkarten und dem 2-1 Stand der Karos sind 12 Stiche natürlich von oben (Angriff: Pik Ass). Auf die Treffs kommt es gar nicht an, da man auch bei einem 5-0 Treffstand das fünfte Treff noch am Dummy stechen könnte.

Gewagtes Gebot bringt 17 Imps im Teamkampf

Zu den +200 vom Komplementär-Tisch kommen für 6Kx= also noch +1540 dazu und die resultierenden +1740 bringen uns 17 Imps und drehen den Rückstand vor dem letzten Board noch in einen Sieg.

Die komplette Hand:

Anmerkungen zu dieser Boardbesprechung wie immer gerne über die Kommentarfunktion

1 Gedanke zu „B85 – Gewagtes Gebot bringt 17 Imps im Teamkampf“

  1. Meiner Meinung nach, auf lange Sicht ist besser die 4T/K als zweifärber mit anderer Oberfarbe zu spielen (Leaping Mich.).
    Deswegen bleibt für mich hier nur 4N. Dank der 3-2 in Treff, spielt keine Rolle, welche UF gespielt wird.
    Georg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar