B96 – Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Beim BBO-Turnier des DBV am 29.Dez, vormittags, wurde an 94 Tischen gespielt. Die Reizung mit einer sehr starken Hand auf Süd sollte bei Board 5 in den richtigen Schlemm führen.

Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Nord hat bereits mit 1 Pik eröffnet und nach einem Pass auf Ost hat Süd dieses Blatt:

Verteilung Süd - Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Da der Partner bereits eröffnet hat, stellen sich mit 26 FL ist nur noch zwei Fragen: Großschlemm oder Kleinschlemm und SA oder Farbe. Süd hat selbst bereits 10-11 Stiche und ein Partner, der eröffnet hat, sollte eigentlich 3 Stiche mitbringen. Selbst wenn Nord unterwertig eröffnet hat, muss er alle seine Werte in Pik und Karo haben. Die pessimistischste Annahme wäre eine Eröffnung mit König, Dame, Bube in Pik und König, Dame, Bube in Karo. Dann ginge der Großschlemm nicht. Da die Gegner bei diesem Board nicht stören werden, könnte man auch ganz gemütlich versuchen herauszufinden, was Nord wirklich hat.

Die Reizung könnte dann folgendermaßen verlaufen:

Verteilung Nord
Verteilung Süd - Die Reizung mit einer sehr starken Hand

1 Pik

2 Pik: schwach, verspricht kein 6-er Pik

3 SA: Stopper in Karo vorhanden

4 Karo: Cue bid (Karo-König oder -Ass)

5 Treff: 4 oder 1 von 4 keycards

5 SA: Karo-König vorhanden, kein Coeur-König

6 Karo: kein Pik-König

2 Coeur: mind. 5-er, forcierend

3 Treff: 3. Farbe forcing

4 Treff: Schlemminteresse, Cue bid

4 SA: Ass-Frage

5 Coeur: Frage nach Karo-König (Spiral scan)

6 Treff: Frage nach Pik-König

7 SA: man hofft, dass die Coeurs ausfallen oder der Pik-Schnitt sitzt

Die Frage nach Königen

Nach der Beantwortung der Ass-Frage mit 5 Treff bietet sich die Frage nach Königen an, um den möglichen Großschlemm abzusichern. Hier gibt es wieder verschiedene Konventionen, um entweder einen bestimmten König oder die Anzahl der Könige herauszufinden:

  • Bestimmter König: Wenn man Spiral scan spielt, wäre 5 Karo die Frage nach Treff-König und 5 Coeur ist die Frage nach Karo-König. Darauf bedeutet rollend die erste Antwort, dass der König nicht vorhanden ist. Die zweite Antwort bedeutet, dass der gefragte König vorhanden ist, aber nicht der darauffolgende.
  • Nächster König: Eine zweite Möglichkeit ist es, mit 5 Karo nach Königen zu fragen. Der Antwortende gibt jetzt den König durch, den er am billigsten nennen kann. Da hier weder der Coeur- noch der Pik-König bei Nord ist, sondern nur der Karo-König, antwortet er mit 5 SA.
  • Anzahl der Könige: diese Frage wird meist mit 5 SA gestellt. Die Antworten sind dann 6 Treff für 0 Könige, 6 Karo für 1 König, usw.

Die Wege zum Großschlemm

Bei 94 Tischen wurde der Großschlemm 18-mal gereizt, wobei keine Reizung zweimal vorkam. Die Reizungen hingen auch davon ab, ob auf Nord mit 10 F eröffnet wurde. In einigen Fällen wurde nicht einmal die Ass-Frage gestellt, sondern kurzer Prozess gemacht.

Nord eröffnet:

Alternative Reizung - 1
Alternative Reizung - 2
Alternative Reizung - 3
Alternative Reizung nach 1 Pik Eröffnung - 4

Nord eröffnet nicht:

Die Ergebnisse

Von den 18 Paaren, die den Großschlemm gereizt haben, sind 2 Spieler gefallen. Beide haben den Pik-Schnitt versucht, auf den man nicht angewiesen ist, wenn die Coeurs ausfallen. Die Wahrscheinlichkeit für eine 4-3 Verteilung der Coeurs beim Gegner ist höher (62 %) als für den Erfolg des Pik-Schnitts (50 %), deshalb sollte man zuerst die Coeur-Farbe testen.

Eine schlechte Wahl war bei diesem Board der Schlemm in Pik, da man hier tatsächlich nur 12 Stiche macht. Die Resultate Im Einzelnen:

  • 7 SA =: 92 %
  • 6 SA +1: 72,5 %
  • 6 Coeur +1: 59 %
  • 6 Pik =: 30 %

Kommentare zu diesem Beitrag bitte mit dem Kontakt-Formular.