B97 – Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Paarturnier beim Bridgedomizil in München auf Realbridge. Nur mit einer Zweifärbereröffnung kommt man in den richtigen Kontrakt bei Board 14. Beide Parteien sind in Nichtgefahr.

Zweifärbereröffnung mit 7 Figurenpunkten?

Ost ist Teiler und passt. Jetzt kommt Süd mit dieser Hand:

Verteilung Süd - Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Man hat zwar nur 7 F, aber bei Zweifärbern ist die Anzahl der Verlierer von größerer Bedeutung:

  • Pik: 2,5 Verlierer
  • Coeur: 1 Verlierer
  • Karo: 1 Verlierer
  • Treff: 2,5 Verlierer

Mit 7 Verlierern sollte man dieses Blatt in Nichtgefahr mit 2 Pik eröffnen.

Die weitere Reizung hängt maßgeblich davon ab, ob Süd eröffnet hat oder nicht.

Süd passt in zweiter Position:

Verteilung West

2 Pik: weak two

Verteilung Nord

Kontra

Verteilung Ost

Pass

Pass

Verteilung Süd - Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Pass

3 Treff

Wenn Süd in der ersten Bietrunde passt, eröffnet West mit einem Weak two in Pik. Darauf kommt von Nord Kontra oder 3 Karo. Auf 3 Karo wird Süd passen. Auf Kontra wird Süd 3 Treff bieten. Eine Verwandlung des Kontras in ein Strafkontra wird Süd nicht wagen. Auf das 3 Treff-Gebot von Süd wird Nord schweigen, da sein Partner sehr schwach sein kann. Der Endkontrakt wird also 3 Treff oder 3 Karo.

Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Verteilung West

Pass

Pass

Verteilung Nord

2 SA: Pflichtrelay

5 Treff: mutige Reizung

Verteilung Ost

Pass

Pass

Verteilung Süd - Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

2 Pik: Pik + 2. Farbe

3 Treff: 2. Farbe

Bei Zweifärbereröffnungen gibt es verschiedene Varianten (siehe separates Dokument). Hier wird die Variante mit schwachen und starken Zweifärbern für die Reizung zugrunde gelegt. Dann ist die 2Pik-Eröffnung nicht passbar und 2SA ein Pflichtrelay. Sobald Nord die zweite Farbe kennt, kann er überlegen, wie viele der maximal 7 Verlierer abgedeckt werden:

  • Pik: 1-2 Verlierer durch Schnapper
  • Coeur: 1 Verlierer
  • Treff: 1,5 Verlierer
  • dazu kommt Karo als entwicklungsfähige Farbe mit zumindest 2 sicheren Einstiegen.

Mit etwas Optimismus sollte das Vollspiel in Treff möglich sein.

Der Spielplan

Das normale Ausspiel von West gegen 5 Treff ist das Karo-Single in der Hoffnung auf einen Schnapper. Ost wird das Ass nehmen und Karo zurückspielen. Wenn Süd das Unheil ahnt, müsste der Treff-König eingesetzt werden, um noch 12 Stiche realisieren zu können. In jedem Fall ist es kein Problem auf 11 Stiche zu kommen.

Das Ergebnis

Im Turnier hat kein Paar den Treff-Kontrakt gespielt, weil nie der Zweifärber eröffnet wurde. Schon 3 Karo von Nord kann bei optimalem Gegenspiel nicht mehr erfüllt werden. Keine gute Idee war es von Ost/West, sich in einem Coeur- oder Pik-Kontrakt zu versuchen.

Wenn man sich an die Verliererzählung hält, fährt man mit Zweifärbereröffnungen selten schlecht. Zusätzlich stört man den Gegner bei der Reizung. Weitere Beiträge im Blog zum selben Thema: 15, 34, 57, 70, 86.

Im Bridge solver sieht man die möglichen Stiche in den verschiedenen Farben:

Kommentare zu diesem Beitrag bitte mit dem Kontakt-Formular.