B61 – Konsequentes Gegenspiel führt zum Erfolg

Konsequentes Gegenspiel führt zum Erfolg bei Board 7 im Finale des DBV-Online Cups am 11. Juli. Gespielt wurde an 29 Tischen.

Die Reizung

Süd eröffnet mit 1SA (15-17F), alle anderen passen.

Reizung

Der Angriff

West muss mit dieser Hand ausspielen

Verteilung West - Konsequentes Gegenspiel führt zum Erfolg

West sitzt hinter dem starken Blatt mit 15-17 FL. Das bedeutet, die Könige sitzen vermutlich hinter den Assen. Deshalb ist ein passiver Angriff mit Coeur keine schlechte Wahl und zwar mit der 8 (die zweithöchste Karte von nichts).

Jetzt kommt der Dummy auf Nord

Verteilung Nord - Dummy

Der Alleinspieler deckt mit der 9, Ost nimmt den König (das verneint den Besitz der Dame) und Nord gewinnt den Stich mit dem Ass.

Im zweiten Stich legt Nord den Treff Buben vor, den West mit der Dame gewinnt. Ost gibt ein kleines Treff zu.

Da der Dummy nur 2 Punkte hat, kann die Nord-Süd Achse höchstens 19 F haben. Auf West hat man 11 F, der Partner auf Ost muss also mindestens 10 F haben. Davon hat er mit dem Coeur-König 3 F gezeigt.

Konsequentes Gegenspiel führt zum Erfolg

Jetzt stellt sich für West die Frage nach der besten Fortsetzung. Treff kommt nicht in Frage, da dies offensichtlich die Farbe des Gegners ist. Man hat also die Wahl zwischen Pik, Coeur und Karo. Aus dem bisherigen Spielverlauf kennt man bereits 11 Punkte des Eröffners (von max. 17):

  • in Coeur Ass und Dame
  • in Treff Ass und Bube

Mit welcher Farbe würden Sie auf West fortsetzen? Bitte eine Wahl treffen und dann weiterlesen.

2
B61 - die nächste Karte

Überlegungen zu den Alternativen:

  • Pik: Da man mit dem Pik-König vor der Pik-Dame sitzt, wäre diese Farbe nur dann gut, wenn Ost mindestens Ass und Bube hält und eine 4-er Länge hat.
  • Coeur: Coeur kann nicht schlecht sein, egal wie die Verteilung der Restkarten ist. Hat Süd neben dem Ass auch noch den Buben, macht man sowieso keinen Stich in der Farbe, da dann die dritte Zehn wertlos ist.
  • Karo: Da auf Nord eine Kürze in Karo ist, könnte der Partner eine Länge mit Werten haben. Von seinen mindestens 10 F fehlen nach dem Coeur-König ja noch mindestens 7 F. Allerdings weiß man nach wie vor nicht, wo diese Punkte sind.

Deshalb halte ich das Nachspielen von Coeur für die beste Wahl, da man sicher nichts verdirbt.

Das Ergebnis

Tatsächlich führen sowohl Coeur- als auch Karo-Nachspiel zum Erfolg. Mit beiden Farben bringt man den Kontrakt 3-mal zu Fall. Der Alleinspieler auf Süd macht nur die 3 Asse und die Coeur-Dame. Beim Finale des DBV-Online Cups hat das von 29 Paaren allerdings keines geschafft. Das beste Ergebnis waren 2 Faller.

Wenn statt Coeur oder Karo mit Pik fortgesetzt wird, dann fällt der Kontrakt nur einmal.

Wenn am Anfang mit klein Treff angegriffen wird (4. unter der Figur), dann kann der Kontrakt sogar erfüllt werden.

  • 2 Faller: 89 %
  • 1 Faller: 46 %
  • 0 Faller: 20 %

Allgemeine Überlegungen zu Gegenspielstrategien lassen sich in einer Zusammenfassung des Seminars von Marie Eggeling und Paul Grünke nachlesen.

Anmerkungen zu dieser Boardbesprechung wie immer gerne über die Kommentarfunktion

Schreibe einen Kommentar