B112 – Die Reizung im Spielplan berücksichtigen

Die Qualifikation zum DBV Online-Cup am 12. Februar, Board 13. Hier muss ich die Reizung im Spielplan berücksichtigen, um eine Chance zum Erfüllen des Kontrakts zu haben.

Die Reizung

Der Gegner auf Nord eröffnet mit 1SA. Meine Partnerin bietet Kontra, was bei uns für eine beliebige lange Farbe steht. Ich muss darauf 2 Treff als Relay ansagen. Die Partnerin passt, also ist Treff ihre Farbe. Dieser Kontrakt wird dann von Süd kontriert und Nord passt.

Weiterlesen

B116 – Ein extrem schwieriges Alleinspiel im Top-Kontrakt

Ein extrem schwieriges Alleinspiel im Top-Kontrakt war Hand 5 im Regionalliga-Kampf Planegg 1 – Burghausen 3 am 19.3.22. Nach langer Zeit mit ausschließlich digitalem Bridge, startete das mit Spannung erwartete erste Präsenz-Turnier.

Die Reizung

Ost-West spielen ein System mit vielfältigen Varianten der 1 Treff Eröffnung. Nach der Reizung

Die Reizung

wird Ost Alleinspieler im Top-Kontrakt 3 SA, der gleichzeitig das einzig erfüllbare Vollspiel ist.

Süd greift den Karo-Bube an und folgender Dummy kommt auf West herunter:

Verteilung West
Verteilung Ost - ein extrem schwieriges Alleinspiel

Der Kontrakt mit potenziell vier Coeur-, vier Treff-, drei sicheren Pik- und mindestens einem Karo-Stich sieht auf den ersten Blick ausgezeichnet aus. Aber das Stichpotential muss natürlich erst umgesetzt werden, da immerhin drei Asse beim Gegner stehen.

Am Tisch bleibt der Alleinspieler klein und von Nord wird positiv markiert, um zu zeigen, dass er die Karo Dame am Tisch in Schach hält.

Wie würden sie als Alleinspieler agieren? Ducken oder mit dem König nehmen und wie weiterspielen?

Weiterlesen

B106 – Eine giftige Verteilung beim Gegner

Tea-Time Turnier des DBV auf BBO am 25. Februar, Board 7. Hier trifft man auf eine sehr giftige Verteilung der Karten beim Gegner. Dann kann man nur noch gewinnen, wenn die restlichen Karten wunschgemäß verteilt sind.

Die Reizung

Süd ist Teiler und passt.

Verteilung West - Weak two
Verteilung Ost - starke Hand

West hat ein 6-er Pik und eröffnet gemäß der Konvention Multi-Karo mit 2 Karo. Nach dem Pass von Nord setzt Ost mit einem forcierenden 2SA-Gebot fort. Dann erfolgt die Weiterreizung wie folgt:

Weiterlesen

B104 – Ein Spielplan für Double Dummy-Experten

Realbridge Turnier beim Bridgedomizil in München am 19. Feb. Bei Board 15 führte nur ein Spielplan für Double Dummy-Experten zum Erfolg. Nord-Süd sind in Gefahr.

Die Reizung

Süd passt. West eröffnet mit 1 Karo. An manchen Tischen wurde auf Nord ein weak two in Pik dazwischen gereizt. Dann endete die Reizung immer in 3 SA auf Ost-West.

Ohne Zwischenreizung wurde an 2 von 8 Tischen der Schlemm auf für mich nicht nachvollziehbare Weise gereizt. Bei mir hätte die Reizung folgendermaßen verlaufen können, allerdings wäre ich zu vorsichtig für einen Schlemm gewesen:

Verteilung West - Eröffner

1 Karo

2 SA: ab 14FL

5 Karo: 3/0 von 4 keycards

Verteilung Ost - starke Hand

2 Treff

4 SA: Ass-Frage

6 SA: alle keycards vorhanden

Wenn man die Konvention 2C künstlich nach 1 Karo – 2 Treff spielt, verspricht das 2 SA-Gebot des Eröffners ab 14 FL, da er sonst die Umwegreizung über 2 Coeur gewählt hätte. Mit gemeinsamen 30 Punkten ist das ein sehr risikoreicher Schlemm, aber wenn man schon mal drin ist, sollte man ihn auch erfüllen.

Weiterlesen