Turnierbridge Quiz

Bridge-Boards zum Nachspielen: Im Turnierbridge Quiz geht es um Boards, bei denen auch bei Ansicht aller vier Hände das Abspiel nicht offensichtlich ist. Die Boards stammen aus Clubturnieren und aus internationalen Turnieren. Teilweise handelt es sich dabei um Hände, die von den weltbesten Bridgespielern gespielt wurden.

Wer ein Board selbst spielen will, drückt zunächst die Taste “Next” bis das Ausspiel kommt. Danach übernimmt man mit “Play” die Kontrolle über das Spiel. Man kann jederzeit zwischen “Play” und “Next” wechseln. Durch Drücken von “GIB” erhält man die Anzahl der erzielbaren Stiche im Vergleich zum gereizten Kontrakt.

Einige der hier gelisteten Boards wurden auch in einem Blogbeitrag besprochen.

Bridge Boards zum NachspielenQuiz 44

Board 20 vom Paarturnier beim BC München-Lehel am 21. Oktober. Zusammen haben Nord/Süd 26 Punkte. Trotzdem sind 3SA auch mit offenen Karten nicht leicht zu erfüllen. Eine Besprechung dieses Boards folgt im Blogbeitrag B144 am kommenden Sonntag.

Bisherige Aufgaben

  • Quiz 1: Kann man diesen Schlemm erfüllen? Beim Clubturnier im BC München-Lehel konnte kein Spieler die 12 Stiche realisieren. Ausspiel ist ein kleines Karo von Nord. Es gibt mehrere Lösungen. Zur Besprechung.
  • Quiz 2: Nach 1SA-Eröffnung landet man mit viel Mut im Karo-Schlemm. Wie kann man 12 Stiche ohne Mithilfe vom Gegner machen? Ausspiel ist Treff 2 von Süd. Zur Besprechung im Blog.
  • Quiz 3Das Damen Spitzenpaar “Auken-Arnim” hat diese Hand vor längerer Zeit gespielt (Board gefunden auf der Webseite von Doris Wasser). Die Reizung ist nicht bekannt. Es kommt ja auch nur auf das Abspiel an. Wie erfüllt man 6 Coeur nach Angriff von Treff 6?
  • Quiz 4: Eine Hand vom Meisterschaftsfinale in Argentinien (Board gefunden auf der Webseite von Doris Wasser). Wie erfüllt man 6 Coeur nach Angriff von Karo König?
  • Quiz 5: Ein Board vom Clubturnier des BC München-Lehel am 22.3. Ost spielt 4 Coeur, das Ausspiel ist ein kleines Treff. Man kann auch ohne Mithilfe des Gegners 11 Stiche erzielen.
  • Quiz 6: Der Bols-Preis für diese Hand an John Collins (Board gefunden bei Doris Wasser). Der Kontrakt ist 6 Pik von Süd. Angriff ist Treff Bube von West.
  • Quiz 7: Ein Board vom Clubturnier des BC München-Lehel am 5. April. Der Kontrakt ist 4 Coeur und man sollte 11 Stiche ohne Gegenspielhilfe erreichen. Ausspiel ist Karo Dame von Nord.
  • Quiz 8: Eine Hand vom Clubturnier des BC München-Lehel am 12. April. Der Kontrakt ist 4 Pik und man sollte 12 Stiche machen. Ausspiel ist Karo König. Eine Besprechung des Boards gibt es jetzt im Blog.
  • Quiz 9: Board vom Real Bridge Turnier des BC München I am 12.4. Der Kontrakt ist 7 Pik und man sollte ihn erfüllen. Ausspiel ist Karo 8. Eine Besprechung des Boards durch Gerhard Gries gibt es jetzt im Blog.
  • Quiz 10: Ein Board von der Bermuda bowl 2011 (gefunden bei Doris Wasser). Zu erfüllen sind 7 Coeur. Die Reizung ist möglicherweise anders verlaufen. Es war ein Match zwischen Paaren aus Israel und Polen. Ein Paar ist gefallen. Macht es besser!
  • Quiz 11: Ein Board vom Turnier des BC München-Planegg am 20.Mai 21. Machbar sind 12 Stiche. Ohne Hilfe der Gegner hat das niemand geschafft. Angriff ist Treff Ass von Ost, gefolgt von einem kleinen Karo.
  • Quiz 12Dieses Board wurde von Paul Grünke beim Seminar zur Spieltechnik am 29./30. Mai vorgestellt. Gespielt hat es Geir Helgemo, der Weltranglistenerste. Die International Bridge Press Association (IBPA) hat es als Hand des Jahres gewählt.
  • Quiz 13: Dieses Board wurde von Lajos Linczmayer (Ungarn) gespielt. Es wurde 1982 mit dem Solomon award als Hand des Jahres ausgezeichnet (gefunden im IBPA Handbuch). Das Ausspiel ist Treff 7 von West.
  • Quiz 14: Board 9 vom Bridgeturnier des BC München-Lehel am 2. Juli. Nach einer etwas holprigen Reizung landet man in 6 SA. Das ist nicht der beste Kontrakt, aber um einen Nuller zu vermeiden muss man ihn erfüllen. Aber wie? Als Ausspiel kommt Treff-Dame von West.
  • Quiz 15: Für das erfolgreiche Abspiel von diesem Board gab es 1985 die Auszeichnung “Bestes Spiel des Jahres” für Irina Levitina aus Russland (siehe auch IBPA Handbuch 2020, Seite 220). Zu erfüllen ist ein Großschlemm in Pik.
  • Quiz 16: Ein Board vom DBV Tea Time-Turnier am 3. August. Zu erfüllen ist ein Kleinschlemm in Coeur von Nord. Das Ausspiel ist Pik Bube von Ost. Eine Besprechung dieses Boards findet man im Blogbeitrag 69.
  • Quiz 17: Ein Board vom DBV Turnier am 23. August, nachmittags, Board 14. Hier wird das Vollspiel in Coeur gereizt, aber bei optimalem Abspiel kann man 13 Stiche machen. Ausspiel ist Karo 3 von Ost.
  • Quiz 18: Dieses Board wurde vor einigen Jahren in den USA von Geir Helgemo gespielt, einem der weltbesten Bridgespieler. Manche betrachten es als die Hand des Jahrhunderts. Im beigefügten Dokument werden die Überlegungen des Spielers erläutert.
  • Quiz 19: Board 15 vom BBO-Turnier des DBV am 9.Okt., vormittags. Zu erfüllen sind 5 Karo, da der SA-Kontrakt wegen des fehlenden Stoppers in Pik nicht in Frage kommt. Eine Besprechung des Boards kann im Blog-Beitrag 79 nachgelesen werden.
  • Quiz 20: Board 7 vom BBO-Turnier des DBV am 22.Okt., vormittags. 6 von 75 Paaren waren so mutig bis 6SA zu reizen. Jetzt muss man es nur noch erfüllen. Das Ausspiel ist Treff 5 von Süd. Eine Besprechung des Boards kann im Blog-Beitrag 84 nachgelesen werden.
  • Quiz 21: Ein Board aus dem Handbuch der International Bridge Press Association (IBPA). Mit 27 Figurenpunkten wurde der Großschlemm in Pik gereizt und erfüllt. Das Ausspiel ist Coeur König von West. Die Gegenreizung gab dem Alleinspieler die Möglichkeit, einige Annahmen zur Verteilung der Hände zu machen.
  • Quiz 22: Dieses Board wurde beim Teamturnier des BC München I am 11.November gespielt. Ein Paar reizte den Großschlemm in Pik und erfüllte ihn auch. Im Blogbeitrag 88 gibt es eine Besprechung der Reizung und des Spielplans.
  • Quiz 23: Dieses Board wurde beim Paarturnier des BC München I am 6. Dezember gespielt. Ich habe die Verteilung ganz leicht modifiziert, damit die Hand von Ost gespielt wird. Zu erfüllen ist der Kleinschlemm in Pik. Auf den ersten Blick hat man 2 sichere Verlierer: 1 in Pik und 1 in Treff. Wie kann man einen Verlierer mit offenen Karten vermeiden?
  • Quiz 24: Dieses Board wurde beim Paarturnier des BC München-Lehel am 3. Dezember gespielt. Im Coeur-Kontrakt kann man 12 Stiche realisieren, trotz des ungünstigen Trumpfstands. Wie geht man dabei vor?
  • Quiz 25: Paarturnier des BC München-Lehel am 3.12.21, Board 11. Nach einer mutigen Reizung erreicht man den Kleinschlemm in Coeur. Wieder stehen die Trümpfe ungünstig. Trotzdem sind 12 Stiche machbar.
  • Quiz 26: Paarturnier des BC München-Lehel auf Realbridge am 10.12.21, Board 3. Nach einer Standardreizung erreicht man das Vollspiel in Pik. Das Erfüllen des Kontrakts ist weniger einfach. Angriff ist ein kleines Karo von West.
  • Quiz 27: Ein Board von der Qualifikation zum Online-Cup des DBV am 15. Jan. Obwohl man 28 gemeinsame Punkte auf Ost-West hat, ist der 3 SA-Kontrakt auch mit offenen Karten nicht ohne weiteres zu erfüllen. Ausspiel ist Karo 4 von Süd.
  • Quiz 28: Realbridge Turnier vom Bridgedomizil in München am 13. Dez. 21. Bei Board 14 kann man im Coeur-Kontrakt bei optimalem Abspiel 12 Stiche erzielen.
  • Quiz 29: Realbridge Turnier vom Bridgedomizil in München am 19. Feb., Board 15: Einige mutige Spieler reizten hier auf Ost-West den SA-Schlemm mit 30 gemeinsamen Punkten. Aber wie erfüllt man ihn? Eine Besprechung des Boards gibt es im Blogbeitrag 104.
  • Quiz 30: Ein Board vom Teatime-Turnier des DBV am 25. Februar. Bei Board 7 sollte der SA-Schlemm eigentlich gute Erfüllungschancen haben. Dummerweise ist eine Farbe beim Gegner sehr ungünstig verteilt. Das macht die Sache schwierig.
  • Quiz 31: Ein Board vom Teamturnier des BC München I. Die meisten Paare reizten auf Ost-West das Vollspiel in Coeur, aber keines konnte den Kontrakt mit verdeckten Karten erfüllen (darunter auch Spieler aus der Bundesliga). Auch mit offenen Karten ist ein überlegter Spielplan angesagt. Ausspiel ist die Pik 6 von Nord.
  • Quiz 32: Board 18 vom Paarturnier beim BC München-Lehel am 17. April. Trotz des 5-0 Stands der Trümpfe beim Gegner kann man das Vollspiel in Pik erfüllen. Wie gehen Sie vor? Eine Besprechung des Boards gibt es im Blogbeitrag 117.
  • Quiz 33: Board 12 vom ersten Spieltag der Teamliga 2022 des Bridgesportverbands Südbayern. Viele Spieler taten sich schwer bei diesem Vollspiel in Coeur. Auch mit offenen Karten ist der Spielplan nicht offensichtlich.
  • Quiz 34: Board 25 beim Turnier des BC München-Lehel am 10. Juni. Der SA-Kleinschlemm ist nur mit offenen Karten zu erfüllen und selbst dann ist der Spielplan nicht offensichtlich. Hier gibt es eine Gelegenheit sich an der Squeeze-Technik zu versuchen.
  • Quiz 35: Board 32 beim Teamturnier des BC München I am 9.Juni. Ausnahmsweise geht es dieses Mal um das Gegenspiel. Gereizt wurde das Vollspiel in Coeur. Bei normalem Gegenspiel sollte der Kontrakt einmal fallen, bei optimalem Gegenspiel aber zweimal. Selbst mit offenen Karten ist das nicht offensichtlich. Wer es ohne Hilfe lösen will, muss nach der Reizung und vor dem ersten Ausspiel auf “Play” drücken.
  • Quiz 36: Board 12 beim Teatime Turnier des DBV am 19. Juli. Die meisten Spieler waren bei diesem Board im 3SA-Kontrakt, den man dank des günstigen Stands der Karten in Coeur auch immer erfüllt. Mit der Kürze in Coeur ziehen vorsichtige Spieler das Karo Vollspiel vor. Leider geht der Schnitt in Karo nicht und man hat eigentlich 3 Verlierer. Erfüllen kann man es nur mit offenen Karten.
  • Quiz 37: Durchgang 1 bei der Endrunde der Deutschen Mixed Paarmeisterschaft am 6. August, Board 4. In der M-Gruppe schafften alle Paare mindestens 10 Stiche, in der A- und B-Gruppe allerdings nicht. Zeigen Sie, dass Sie in die M-Gruppe gehören. Übernehmen Sie die Kontrolle nach dem Ausspiel von Treff 7 durch Drücken der Play-Taste.
  • Quiz 38: Board 10 vom Paarturnier des BC München I am 15. August. Der Schlemm ist sehr gewagt, aber man kann ihn erfüllen. Mit verdeckten Karten schaffte das kein Spieler. Übernehmen Sie nach dem Ausspiel von Karo 2 mit “Play”.
  • Quiz 39: Board 1 beim Paarturnier des BC München-Lehel am 14. September. Ihr Partner auf Süd hat versehentlich ein Karo bei Coeur eingeordnet. Deshalb sind Sie im Coeur Großschlemm gelandet statt in 6SA. Jetzt müssen Sie den Kontrakt erfüllen, um den Nuller zu vermeiden. Drücken Sie “Next” bis das Ausspiel von Karo 6 kommt. Danach übernehmen Sie die Kontrolle mit “Play”.
  • Quiz 40: Dieses Board wurde am 24. September in der Teamliga des Südbayrischen Bridgeverbands gespielt. Beim Vollspiel in Pik stehen die Karten schlecht. Weder D noch K stehen günstig. Eigentlich hat man damit 4 Verlierer. Trotzdem kann man den Kontrakt erfüllen. Drücken Sie “Next” bis das Ausspiel von 9 kommt. Danach übernehmen Sie die Kontrolle mit “Play”.
  • Quiz 41: Board 10 von der Qualifikation zum BBO Online Cup des DBV am 8. Oktober. Einige mutige Spieler spielten den SA-Schlemm, aber keiner erfüllte ihn ohne Mithilfe der Gegner. Eine Besprechung des Boards erfolgt im Blogbeitrag B137.
  • Quiz 42: Ein skurriles Board vom Teamturnier des BC München I am 20. Oktober. Hier gilt es das Vollspiel in Treff zu erfüllen. Ohne alle 4 Hände zu sehen ist das meines Erachtens unmöglich. Wenn Sie es innerhalb von 5 Minuten schaffen, ohne den Double-Dummy zu bemühen, haben Sie meine absolute Hochachtung. Sie können auch die Erläuterung nachlesen.
  • Quiz 43: Board 9 vom Tea Time Turnier des DBV am 18. Oktober. Im Pik-Vollspiel kann man 12 Stiche realisieren, obwohl man auf den ersten Blick 2 sichere Verlierer hat (1 in Pik, 1 in Treff). Mit verdeckten Karten hat es kein Spieler geschafft.