B98 – Die schwache SA-Eröffnung des Gegners stört

Teamturnier des Landesverbands Nordbayern am 2. Januar auf Realbridge. Die schwache SA-Eröffnung des Gegners (12-14) stört die eigene Reizung bei Board 17 empfindlich. Eine gute partnerschaftliche Vereinbarung ist wichtig, um sich dagegen zu wehren.

Die schwache SA-Eröffnung des Gegners stört

Immerhin 3-mal bei 14 Tischen wurde auf Nord mit einem schwachen SA (12-14) eröffnet. Jetzt kommt Ost mit diesem Blatt:

Verteilung Ost - Die schwache SA-Eröffnung des Gegners stört

Mit 16FL sollte Ost nicht passen. Ein natürliches Gebot wäre 2 Karo, aber die Farbe ist nicht sehr gut und auch nicht lang genug.

Weiterlesen

B97 – Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Paarturnier beim Bridgedomizil in München auf Realbridge. Nur mit einer Zweifärbereröffnung kommt man in den richtigen Kontrakt bei Board 14. Beide Parteien sind in Nichtgefahr.

Zweifärbereröffnung mit 7 Figurenpunkten?

Ost ist Teiler und passt. Jetzt kommt Süd mit dieser Hand:

Verteilung Süd - Mit Zweifärbereröffnung in den richtigen Kontrakt

Man hat zwar nur 7 F, aber bei Zweifärbern ist die Anzahl der Verlierer von größerer Bedeutung:

  • Pik: 2,5 Verlierer
  • Coeur: 1 Verlierer
  • Karo: 1 Verlierer
  • Treff: 2,5 Verlierer

Mit 7 Verlierern sollte man dieses Blatt in Nichtgefahr mit 2 Pik eröffnen.

Die weitere Reizung hängt maßgeblich davon ab, ob Süd eröffnet hat oder nicht.

Weiterlesen

B96 – Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Beim BBO-Turnier des DBV am 29.Dez, vormittags, wurde an 94 Tischen gespielt. Die Reizung mit einer sehr starken Hand auf Süd sollte bei Board 5 in den richtigen Schlemm führen.

Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Nord hat bereits mit 1 Pik eröffnet und nach einem Pass auf Ost hat Süd dieses Blatt:

Verteilung Süd - Die Reizung mit einer sehr starken Hand

Da der Partner bereits eröffnet hat, stellen sich mit 26 FL ist nur noch zwei Fragen: Großschlemm oder Kleinschlemm und SA oder Farbe. Süd hat selbst bereits 10-11 Stiche und ein Partner, der eröffnet hat, sollte eigentlich 3 Stiche mitbringen. Selbst wenn Nord unterwertig eröffnet hat, muss er alle seine Werte in Pik und Karo haben. Die pessimistischste Annahme wäre eine Eröffnung mit König, Dame, Bube in Pik und König, Dame, Bube in Karo. Dann ginge der Großschlemm nicht. Da die Gegner bei diesem Board nicht stören werden, könnte man auch ganz gemütlich versuchen herauszufinden, was Nord wirklich hat.

Weiterlesen

B95 – Das ist kein Wunsch Dummy

Realbridge Turnier beim Bridgedomizil-München am 13. Dezember. Bei Board 8 stellt man fest nach der Reizung fest: Das ist kein Wunsch Dummy. An 6 Tischen wurde 3-mal das Vollspiel gereizt, aber nie erfüllt.

Die Reizung

Verteilung West - Teiler

West ist Teiler und eröffnet mit 1 Coeur.

Reizung

Nach dem 1 Pik-Gebot auf Ost zeigt West sein 4-er Karo und Ost springt ins Vollspiel.

Weiterlesen