B190 – Ein vielversprechender Fit in Unterfarbe

Board 1 beim Paarturnier des BC München-Lehel an 12. Dezember 23. Gespielt wurde an 9 Tischen. Beide Parteien sind bei diesem Board in Nichtgefahr. Ein vielversprechender Fit in Unterfarbe sollte mit der entsprechenden Weiterreizung zum optimalen Kontrakt führen.

Die Eröffnung

Nord ist Teiler und passt wie auch Ost und Süd. Jetzt kommt West mit diesem Blatt:

Verteilung West - starker Zweifärber

Ein schöner Zweifärber mit 19FL. Wie würden Sie eröffnen?

  • 1♣
  • 1♠

Weiterlesen

B185 – Inverted minors mit Schlemm Ambitionen

Board 8 beim Paarturnier des BC München-Lehel am 17. Oktober 23. Nach der Eröffnung des Partners zeigt der Antwortende nach dem Gebot Inverted minors Schlemm Ambitionen.

Inverted minors

West ist Teiler und passt. Nord eröffnet mit 1. Ost passt. Jetzt kommen Sie auf Süd mit diesem Blatt:

Verteilung Süd - Antwortender

Mit 20F und einem sehr guten Fit in Karo sollten Sie ein starkes Interesse an einem Schlemm haben. Was wäre Ihr Gebot?

  • 2
  • 4
  • 5

Weiterlesen

B159 – Vollspiel in Unterfarbe oder SA-Kontrakt?

Board 15 in Runde 5 bei der Teamliga des Bridgesportverbands Südbayern. Gespielt wurde das Board an 22 Tischen in der Regionalliga, der Landesliga 1 und der Landesliga 2. Nord/Süd sind bei diesem Board in Gefahr. Für Ost/West stellt sich im Laufe der Reizung die Frage: Vollspiel in Unterfarbe oder SA-Kontrakt?

Die Reizung

Süd ist Teiler mit 11F und einem sehr schlechten 5-er Pik. Damit sollte man eigentlich passen, besonders auch in der ungünstigen Gefahrenlage. Unter dieser Voraussetzung kann West mit 1 eröffnen. Dann bietet sich für Ost die Konvention Inverted Minors an und die Reizung könnte wie folgt verlaufen:

Verteilung West

  • 1: ab 12F, 3-er Karo
  • 2SA: Minimum Hand, gleichmäßige Verteilung
  • 3: Werte in Coeur, kein Stopper in Pik
  • 5: Endkontrakt
Verteilung Ost

  • 2: Inverted minors
  • 3♣: forcierend, Werte in Treff
  • 4: SA-Kontrakt mit Single A zu gefährlich
  • Pass

Bei diesem Board muss Ost nach dem 2SA-Gebot von West entscheiden, ob mit Single A direkt der 3SA-Kontrakt angesagt werden soll. Ohne Zwischenreizung der Gegner ist die Versuchung groß. Haben die Gegner sich in die Reizung eingemischt, sollte man gewarnt sein und lieber das Unterfarbvollspiel wählen.

Da der Karo-Kontrakt mal von Ost und mal von West gespielt wurde, kann man davon ausgehen, dass verschiedene Male die Gegner gestört haben.

Weiterlesen