B54 – Wiederbelebungs-Kontra auf der 1-er Stufe verwandeln ?

Wiederbelebungs-Kontra auf der 1-er Stufe verwandeln? Diese Frage stellte sich mir bei Board 16 beim Qualifikationsturnier für den Online-Cup des Deutschen Bridgeverbands am 19.Juni 21.

Die Reizung

West passte und Nord eröffnete 1 Pik. Jetzt komme ich mit folgendem Blatt:

Verteilung Ost

Ich habe 16 F und stoppe die Gegnerfarbe mehrfach. Dennoch kommt 1 SA als Gebot mit Single Treff Dame nicht in Frage. Kontra kann ich auch nicht sagen mit diesem unausgeglichenen Blatt. Ich kann nur passen und hoffen, dass mein Partner wiederbelebt, wenn er mindestens 8 Punkte hat. Nach meinem Pass kommt auch ein Pass von Süd und tatsächlich das Wiederbelebungs-Kontra meines Partners.

Reizbeginn

Wiederbelebungs-Kontra auf der 1-er Stufe verwandeln ?

Der Gegner ist in Nichtgefahr, wir sind in Gefahr:

  • Pass: bei dieser Gefahrenlage kann sich der Gegner 3 Faller im Kontra leisten, wenn wir das Vollspiel haben. 4 Stiche wird er mit eigener Eröffnung vermutlich machen, selbst wenn sein Partner keine Punkte hat.
  • 3SA: das ist für mich die einzige Alternative. Mein Partner sollte mindestens 8 Punkte haben und hoffentlich auch Werte in Treff.

Nach einigem Nachdenken habe ich mich für die zweite Option entschieden.

Der Spielverlauf

Zu meiner Überraschung spielt Süd nicht Pik sondern ein kleines Treff aus. Jetzt kommt der Dummy auf den Tisch

Wiederbelebungs-Kontra Verteilung West
Wiederbelebungs-Kontra verwandeln? Verteilung Ost

Schön ist der Pik König. Weniger schön sind die 4 kleinen Treffs. Wenn die Treffs schlecht stehen, verliere ich gleich die fünf ersten Stiche von oben. Nord übernimmt den Stich mit dem Ass und spielt Treff nicht weiter, sondern Pik.

Wie komme ich jetzt auf 9 Stiche? Die sicheren Stiche sind: 2 in Pik, 4 in Coeur. Ich brauche also 3 weitere Stiche in Karo. Nach der Reizung wird Nord sicher das Ass haben. Der Karo Bube könnte natürlich auch auf Süd sein. Mein Glück ist, dass Nord nicht Treff weitergespielt hat. Der Grund könnte sein, dass die Farbe bei Nord blockiert.

Der beste Spielplan dürfte also sein:

  • nach dem Stich mit dem Pik König auf West sofort ein kleines Karo durch Nord hindurchspielen.
  • Nord nimmt sofort das Ass und spielt noch eine Runde Pik.
  • Ich nehme auf Ost jetzt das Ass und spiele wieder Karo. Wenn sie nicht schlechter als 3-2 beim Gegner stehen, habe ich meine 9 Stiche. Die Karos sind friedlich verteilt und ich mache den Kontrakt.

Tatsächlich ist der Kontrakt auch dann nicht zu schlagen, wenn der Gegner Treff weiterspielt. Nord kann zwar Treff Ass und König abziehen und dann die Zehn spielen. Wenn Süd die Zehn mit dem Buben übernimmt wird meine Neun am Tisch hoch. Wenn Süd klein bleibt, gibt es keinen Übergang mehr zu den hohen Treffs. Mein Glück.

Das Ergebnis

Insgesamt wurden an 41 Tischen folgende Ergebnisse erzielt (Spielfehler und exotische Resultate bleiben unerwähnt):

  • 3 SA = von Ost: 94% (3-mal)
  • 1 Px -3 von Nord: 87% (3-mal)
  • 2 SA +2 von Ost: 59% (3.mal)
  • 1 P -3 von Nord: 59% (6-mal)
  • 1 P -2 von Nord: 28% (13-mal)

Ein Passe auf das Wiederbelebungs-Kontra hätte also ein ähnlich gutes Resultat ergeben und das Risiko zu fallen, wäre geringer gewesen. Wichtig für einen guten Score war nicht meine Entscheidung sondern die mutige und richtige Wiederbelebung meines Partners mit 8 Punkten.

Anmerkungen zu dieser Boardbesprechung wie immer gerne über die Kommentarfunktion

1 Gedanke zu „B54 – Wiederbelebungs-Kontra auf der 1-er Stufe verwandeln ?“

  1. Danke für die schöne Kommentierung.
    Was Treff angeht: Hier höre ich von unseren Pros in den Unterrichtseinheiten immer wieder: Mut zur Lücke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar