B72 – Mit Sicherheitsspiel zum Erfolg

Mit Sicherheitsspiel zum Erfolg beim Realbridge-Turnier des BC München-Lehel am 23. August (Board 10).

Die Reizung

Nachdem von Ost, Süd und West gepasst wurde, eröffnet Nord mit seiner starken Hand 1 Karo.

Verteilung Nord

Nach einer Zwischenreizung der Gegner und Kontra des Partners endet man in 4 Coeur.

Reizung

Der Spielplan

Als Ausspiel kommt von Ost die Pik-Dame und der Dummy erscheint

Verteilung Süd

Von Süd aus betrachtet hat man 4 Verlierer in Treff und einen in Pik. Wenn die Karos 3-2 beim Gegner verteilt sind (Wahrscheinlichkeit 68%), kann man die Karos hochspielen und 3 der Treff-Verlierer entsorgen. Die andere Möglichkeit wäre, die Treffs zu verschnappen, allerdings müsste man dazu auch hohe Trümpfe auf Nord einsetzen.

Von Nord aus betrachtet hat man 1 Verlierer in Pik und 1 Verlierer in Treff, wenn die Karos beim Gegner 3-2 verteilt sind. Sollten die Karos allerdings 4-1 beim Gegner verteilt sein (Wahrscheinlichkeit 28%), bekommt man ein Problem mit den Übergängen.

Nach dem Pik-Ass in der ersten Runde spielt man am besten 2 Trumpfrunden, um mehr Informationen über die Kartenverteilung beim Gegner zu erhalten. Ost bedient beim zweiten Mal nicht mehr und wirft ein Pik ab. Ost hat bisher in der Reizung und im Spielverlauf 6 Karten gezeigt: mindestens 5 in Pik, 1 in Coeur. Ost hat also noch 7 Karten in Treff und Karo. Optimisten gehen davon aus, dass es 4 Karten in Treff und 3 Karten in Karo sind. Pessimisten gehen vom Gegenteil aus. Dafür spricht auch, dass Ost auf die zweite Coeur-Runde kein Karo abgeworfen hat. Sollte Ost tatsächlich ein 4-er Karo haben bekäme man ein Problem, wenn man Karo Ass und König abzieht. Wenn jetzt noch 2 höhere Karten auf Ost sind, fehlen die Übergänge.

Mit Sicherheitsspiel zum Erfolg

Mit Sicherheitsspiel zum Erfolg

Man zieht eine Runde Karo von oben, Ost und West bedienen. Jetzt besteht der Schlüssel zum sicheren Gewinn des Kontrakts darin, eine zweite Runde Karo klein zu spielen. Bedienen wieder beide Seiten, hat man einen Stich verschenkt. Sind aber 4 Karos auf Ost, kann man sich zu der vorsichtigen Spielweise gratulieren. Ost gewinnt zwar den Stich und kann jetzt noch einen Pik-Stich und einen Treff-Stich abziehen. Danach gibt es aber nichts mehr für die Gegner. Eine zweite Treff-Runde schnappt man auf Nord, spielt ein kleines Karo, dass man auf Süd mit dem Buben schnappt um ein überschnappen von West zu verhindern. Danach wird eine Trumpf-Runde gespielt und jetzt sind alle Karos hoch.

Das Ergebnis

Bei der vorliegenden Verteilung kann man nur mit der vorsichtigen Spielweise gewinnen. Bei einem Paarturnier wird man mit diesem Spielplan im allgemeinen eine schlechte Anschrift haben, da die Karos ja in 68% der Fälle 3-2 verteilt sind. Bei einem Teamturnier oder einem Paarturnier mit IMP-Wertung würde es sich immer lohnen, diesen Spielplan zu verfolgen. Man kann nur 1 IMP verlieren, aber je nach Gefahrenlage 10 oder 12 IMPs gewinnen.

Ein Dokument von Larry Hammick (Übersetzung Alexander von Dercks) beschäftigt sich ausführlich mit dem Sicherheitsspiel.

Anmerkungen zu dieser Boardbesprechung wie immer gerne über die Kommentarfunktion

Schreibe einen Kommentar