B83 – Im richtigen Moment aussteigen

Im richtigen Moment aussteigen war die Losung (und Lösung) bei Board 13 im Qualifikationsturnier für den Online-Cup des DBV am 23. Oktober, abends.

Die Reizung

Nord ist Teiler. Ost/West beteiligen sich nicht an der Reizung.

Verteilung Nord

Je nach Bietsystem wird Nord den Weak two mit 2 Coeur oder mit 2 Karo (Multi) eröffnen. Manche passen auch, da die 6-er Länge nur eine Figur hat.

Verteilung Süd

Süd hat eine starke Hand und bietet 2 SA (ab 15FL).

Reizung

Nord zeigt jetzt den Maximum weak two in Coeur und der Endkontrakt ist in jedem Fall 4 Coeur. Je nach Bietsystem wird der Kontrakt von Nord oder von Süd gespielt. Für den Spielplan ist das jedoch bedeutungslos.

Der Spielplan

Wenn der Kontrakt von Süd gespielt wird, kommt als Ausspiel von West Treff 2 (bei Ausspiel 2./4.). Die Verlierer werden von der längeren Trumpfseite gezählt, also von Nord:

  • Pik: max. 3 Verlierer
  • Coeur: 1-2 Verlierer
  • Karo und Treff: kein Verlierer

Von den potentiellen Pik-Verlierern kann man einen auf Treff entsorgen. Am besten fasst man Pik nicht selbst an, sondern zwingt den Gegner dazu, die Farbe zu spielen.

Als erstes stellt sich die Frage, wie man die Coeurs spielt. Oft ist es richtig, einen Expass zur Dame zu spielen. Allerdings hat man auf Nord auch noch die 10 und die 9. Deshalb ist es in dieser Situation besser, die Dame vorzulegen und darauf zu hoffen, dass König und Bube beim Gegner verteilt sind. Die Wahrscheinlichkeit dann 5 Stiche zu erzielen, liegt bei 60% (siehe Statistiken, König und Bube fehlen, Nr. 38).

Die Dame wird von West mit dem König gedeckt und der Stich auf Nord mit dem Ass gewonnen. Jetzt hat man bei einem 3-2 Stand der Trümpfe beim Gegner nur noch 1 Verlierer in Coeur und maximal 2 Verlierer in Pik.

Es geht nun um den möglichen Überstich, der im Paarturnier den Top bringt. Der fehlende Coeur-Bube liegt mit größerer Wahrscheinlichkeit auf Ost, da der König ja schon auf West war.

Im richtigen Moment aussteigen

Wenn man jetzt weiter Trumpf spielt, kommt der Gegner ans Ausspiel. Er wird mit großer Sicherheit nicht Pik spielen, sondern Karo oder Treff. Dann wird man irgendwann selbst die Pik-Farbe anfassen müssen. Um das zu vermeiden, eliminiert man zuerst alle anderen Farben und steigt dann an den Coeur-Buben aus, der hoffentlich unbesetzt bei Ost liegt. Ost kann dann nur noch Pik zurückspielen. Wenn die Wunschvorstellung nicht erfüllt ist, macht man halt keinen Überstich.

Nach der ersten Trumpfrunde spielt man einige Runden Karo und Treff bis nach Runde 8 folgende Position erreicht ist:

Im richtigen Moment aussteigen

Jetzt spielt man von Nord die Coeur 10 und hofft, dass der Bube bei Ost unbesetzt ist.

Tatsächlich wird der Wunsch erfüllt und Ost kann nur noch Pik spielen.

Ergebnis

8 von 21 Spielern haben die optimale Anzahl von Stichen erzielt. Ob dabei manchmal vom Gegner mitgeholfen wurde, bleibt dahingestellt.

  • 4 Coeur +1: 80 %
  • 4 Coeur =: 42,5 %

Anmerkungen zu dieser Boardbesprechung wie immer gerne über die Kommentarfunktion

Schreibe einen Kommentar