B109 – Ein heißer Kampf um den Kontrakt

Teamturnier des BC München I auf Realbridge am 17. Februar, Board 8. Beide Parteien sind in Nichtgefahr. Es entstand ein heißer Kampf um den Kontrakt.

Sperre als Beginn

West ist Teiler und passt.

Verteilung Nord

Die 7-er Länge in Coeur ist nicht sehr schön, aber mit Kürze in Pik und in Nichtgefahr eröffneten die meisten der 6 Teams mit 3 Coeur als Sperre. Einige Male wurde auch mit 3 Karo für Coeur eröffnet.

Verteilung Ost - Zweifärber

Ost hat einen Zweifärber mit nur 3 Verlierern. Mein Gebot wäre 4 SA, es gab aber auch Spieler die 5 Karo geboten haben.

Verteilung Süd

Mit den Topwerten in Coeur und Karo-Chicane verlängert Süd die Sperre auf 5 Coeur.

Verteilung West

West hat mit dieser Hand meist geschwiegen.

Ein heißer Kampf um den Kontrakt

Nach der ersten Bietrunde war man bei 4 oder 5 Coeur angelangt. Die Weiterreizung hing jetzt vom jeweiligen Temperament und von der Blatteinschätzung ab. Nur an einem einzigen Tisch wurde die Reizung unterhalb vom Schlemm beendet. 5 der 6 Reizungen sind unten aufgeführt:

Nach dem Law Of Total Tricks (LOTT) kann man von 22 Stichen ausgehen. Die Anzahl der Stiche ergibt sich aus der Gesamtzahl der Karten in den beiden längsten Farben auf beiden Seiten (11 Karten in Coeur auf Nord-Süd und 11 Karten in Karo auf Ost-West). Auf Grund der extremen Verteilung sind hier sogar 24 Stiche möglich. Erfüllbar ist sowohl der Karo-Schlemm von Ost-West mit 21F als auch der Coeur-Schlemm mit 19F, der allerdings nur von Nord. Wenn die Coeur-Farbe von Süd gespielt wird, stimmt das Law wieder mit 22 Stichen.

Der Spielplan

  • Karo-Schlemm von Ost: Dieser Schlemm ist relativ einfach zu erfüllen. Der Gegner kann nur einen Stich in Pik realisieren. Spätestens im zweiten Stich übernimmt man die Kontrolle. Nach zwei Trumpfrunden von oben geht man zweimal mit Trumpf zu dem Dummy auf West und versucht den Treff-Schnitt, der gelingt.
  • Coeur-Schlemm von Nord: Wenn der Gegner nicht Treff-Ass ausspielt, kann man sogar 13 Stiche machen. Dazu müssen die zwei Karos von Nord auf Süd verschnappt werden. Gleichzeitig wird die Pik-Farbe entwickelt, um die Verlierer in Treff loszuwerden.

Das Ergebnis

Die beste Anschrift auf Nord-Süd erhielt das Paar, das den 6 Coeur-Kontrakt erreichte. Die schlechteste Anschrift auf Nord-Süd erreichte man durch ein Kontra gegen 6 Karo von Ost-West.

Der optimale Kontrakt wäre eigentlich: 7 Karo kontriert minus 1. Ein Paar (1. Bundesliga) erreichte diesen Kontrakt, bekam dafür allerdings eine negative Anschrift. Bridge kann manchmal sehr ungerecht sein.

Mit dem Thema “Law oft total tricks” beschäftigen sich auch die Blogbeiträge B86, B47, B41, B32, B13, B1.

Bridge solver

Der Bridge solver zeigt, wie viele Stiche in welchem Kontrakt möglich sind und ob sich ein Opfergebot lohnt. Dazu klickt man auf den gewünschten Kontrakt. Anschließend führt er für den gewählten Kontrakt durch das optimale Spiel.

Kommentare zu diesem Beitrag bitte mit dem Kontakt-Formular.