B102 – Eine Hand für Spieler mit Bauchgefühl

Teatime Turnier des DBV am 4. Feb auf BBO. Bei Board 4 stellt sich die Frage: Ist das eine Hand für Spieler mit Bauchgefühl oder gibt es eine Konvention, um den optimalen Kontrakt zu erreichen?

Der Teiler

West ist Teiler und nimmt folgende Hand auf

Verteilung West - Eine Hand für Spieler mit Bauchgefühl

21 Figurenpunkte und eine extreme Verteilung. Man zählt nur 1 bis 1,5 Verlierer. Ich kenne dazu nur zwei mögliche Eröffnungen:

  • Zweifärber: Spielt man den Zweifärber auch als sehr starke Variante, ist die Eröffnung 2 Pik. Der Partner darf darauf nie passen, sondern reizt das Pflichtrelay 2 SA. Normalerweise biete ich jetzt mit einer 4,5 Verliererhand 4 Coeur, aber es besteht die Gefahr, dass mein Partner mit einer schwachen Hand passt.
  • Stärkste Eröffnung: die stärkste Eröffnung, also je nach Bietsystem 2 Treff oder 2 Karo. Darauf bietet der Partner 2 Karo oder 2 Coeur. Wenn man jetzt 2 Pik reizt, kommt vom Partner 3 Karo. Das bedeutet, er hat keinen Anschluss an Pik und eine eigene lange Karofarbe. Wenn ich in dern nächsten Runde die Coeurfarbe zeige, besteht auch hier die Gefahr, dass mein Partner passt.

Egal wie man diese Hand eröffnet hat, man steht nach der zweiten Bietrunde vor einem Problem. Wie teile ich meinem Partner mit, dass ich nur 1 bis 1,5 Verlierer habe? Wie kann ich sicherstellen, dass er nicht passt?

Eine Hand für Spieler mit Bauchgefühl

Die einzige Lösung scheint mir zu sein, einfach den Schlemm anzusagen auf die Gefahr hin, dass man den Großschlemm verpasst oder auch der Kleinschlemm nicht zu erfüllen ist. Das Gebot in der dritten Runde ist also 6 Coeur und es bleibt dem Partner überlassen, ob er passt oder in 6 Pik ausbessert.

Der Dummy

Verteilung Ost

Nach dem Ausspiel von Nord kommt der Dummy auf den Tisch. Das Karo Ass ist völlig wertlos und auch in beiden möglichen Trumpffarben gibt es nur ein Single.

Trotzdem geht der Kleinschlemm in Pik geht immer, da Nord nicht verhindern kann, dass Ost einen potenziellen Verlierer in Coeur mit dem einzigen Trumpf schnappt. Wird Pik ausgespielt, hat man keinen Pik Verlierer und dafür einen Coeur Verlierer. Wird eine andere Farbe ausgespielt, kann man einen Coeur Verlierer verschnappen und der Rest der Coeurs ist hoch.

Der Coeur Schlemm fällt bei Trumpfangriff, allerdings hat dieses Ausspiel niemand gefunden.

Das Ergebnis

Von 48 Paaren haben 8 den Kleinschlemm in Pik oder Coeur erreicht. Die Reizungen waren allerdings für meine Begriffe teilweise abenteuerlich. Oft wurde nur eine der beiden Farben genannt. Speziell die direkte Ansage von 6 Pik ist sehr ungewöhnlich.

Alternative Reizungen

Für das Erfüllen des Kleinschlemms gab es 92,5%. Für das Vollspiel mit 2 Überstichen immerhin noch 71,3%, da viele Spieler vergaßen den Verlierer in der Nebenfarbe mit dem Trumpf Single zu verschnappen.

Die Zweifärber-Eröffnungen werden auch in den Blogbeiträgen 100, 97, 86, 70, 57, 31, 15 behandelt.

Kommentare zu diesem Beitrag bitte mit dem Kontakt-Formular.